von Stefan Wyszkowski (Kommentare: 0)

Aktuell

n gudn an alle von stefan der kralle


wirklich neues gitb es nicht viel bei mir.
ich habe die gastfamilie gewechselt, lebe seit ca 2 monaten mit ihnen.
habe einen älteren bruder und eine schwester, welche sich immoment in kanada aufhält um englisch zu lernen.

die mutter war in den 90ern in deutschland, ermöglicht durch ein stipendium. reiste und lernte dort für einige zeit. mein vater typischer paraguayer. vergleichbar mit einem stereotypen deutschen fußballfan, lautes organ und gesundem bierdurst, bloß paraguayisch.
sehr amüsant und nett.

ich lebe immoment in dem zimmer meiner gastschwester, werde jedoch ab september meine gastfamilie wieder wechseln müssen, da sie dann zurück kommt und ihr zimmer wieder beziehen wird.
das haus amerikanisch. ein stockwerk und schlicht, leider keinen garten, eher eine garten terasse, besetzt von 3 kleinen süßen hunden.

wir befinden uns in paraguay im winter, zur abwechslung mal keine sonne und erdrückende hitze sondern regen nass und kälte. ich hätte es mir nicht vorstellen können hier einmal frieren zu können, wie man sich jedoch täuschen kann.

die arbeit läuft gut und macht spaß. ich sollte den kindern ein englisch lehrer sein, was sich aber als schwerer herausgestellt hat ,wie gedacht. es liegt weniger an meinen kompetenzen, als an den gemischten gruppen von 7-15 jährigen, in denen einige nicht einmal lesen können und andere schon englisch sprechen. unterrichts eintopf, alle essens aber nicht jeder schaffts zu schlucken.

neues programm, seit 2 wochen tägliches schwimmtraining. sehr spaßig, vor allem weil ich slebst auch ins wasser darf.

für 3 spezialfälle bin ich sogar personal trainer.


mein handy wurde mir an meinem eingangstor von 2 nicht ganz sympathischen gestalten auf dem mopped abgenommen. ihrem anstand entsprechend mit der geladenen waffe auf mich gerichtet  baten sie mich mein handy rauszurücken. was  ich dann auch ohne zu zögern tat. der ganze film ging nicht länger als 3 sekunden. den schock habe ich hinter mir gelassen und bereits ein neues handy.
geschnappt wurden die bengel nicht, dafür aber nur eine woche später das handy einer freundin bei mir in der nähe an der hauptstraße.


paraguay ist eins der kriminellsten länder in ganz südamerika. hier ist ein umschlagsplatz für alles, von drogen, waffen, autos bis zu jeglichen elektro geräten. vorallem auf das gras sind die paraguayer besonders stolz. es soll das beste in ganz südamerika sein und wird weltweit exportiert.
leider kommt man da nur schwer um einen raub herum.
aber solange einem nichts passiert und man was hat kann man auch mal geben.


die paraguayer sind grad durch und weg, nicht nur weil sie vor ner woche gegen argentinien 6:1 verloren haben sondern auch weil ab freitag der argentinische papst franziskus in pargauy auf tour ist. die straßen jetzt schon überfüllt mit polizei und sympathisanten und in den clubs zahlt man neuerdings für das leitungswasser was, da es jetzt reiner sein soll.
eine große ehre für dieses land. bestimmt ein amüsantes spektakel, die straßen geflutet von einer crowd die sich manche musiker nur wünschen. bin ich mal gespannt.

das wars fürs erste bis jetzt

soll nicht zum letzen mal sein

viel spaß und liebe grüße an alle

stefan

Zurück

Einen Kommentar schreiben